Stoked Magazin – im Print Abonnement

Ein STOKED MAGAZIN Print Abonnement ist Eure sichere Infoquelle für den Boardsport, ein Statement auf dem „Coffee-Table“ oder dem Klo, und wir können mit Euch und eurer Untertützung weiter publizieren & planen…

STOKED MAGAZIN - Print Abonnement - Magazin - Abo - Druckausgabe - coffetable

 

Mit dem Abonnement des STOKED MAGAZIN’s habt ihr jedenfalls IMMER was zum Schmökern.

Ist inzwischen jedem klar, oder? Seit den frühen 90’ern wurde geulkt „PRINT IS DEAD“ Doch jeder Teenager kann 2018 bestätigen, das Netzabdeckung während der Zugfahrt eines der Märchen ist, die ihr echt in die Tonne treten könnt. Nicht so unsere klassische Druckausgabe, die ihr im Print Abonnement auch bequem nach Hause geliefert bekommt. Die kann natürlich mit den bekannten und bewährten Analog-Vorzügen punkten und ist weiteren mit Extra-Features ausgestattet: Hochglanz, instant Vergrößerung (solange Euer Schärfebereich mitspielt), unabhängig von Akkulaufzeiten und Darstellungsproblemen von wegen Sonnenlicht-Einfallswinkel etc. Zugegeben: Druck ist auch nicht perfekt, aber kommt ohne all die bekannten Tech-Bails des iOS, Android & Kindl’garten Equipment aus.

 

Hier bekommt ihr vier Ausgaben STOKED zum Vorzugspreis

Jahres-Abo Longboardmagazin ohne Prämie

Stückpreis: 35,60 EUR
(inkl. 7,00 0% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Gewicht: 0,00 g
T-Shirts

 

Schnappt Euch das Abo für nur 35,60 Euro zzgl. Versandkosten von 4,00 im Jahr. Ihr erhaltet dafür vier Ausgaben 19, 20 , 21 und 22 und das heiß begehrte Ministry of Stoke -T-shirt frisch aus der Druckerpresse ins Haus geliefert.

 

 

Seit 2012 haben wir ein Longboardmagazin

mit dem Namen 40 inch Magazin für den deutschsprachigen Raum (DACH) in einer Druckausgabe herausgegeben, und uns damit einen gewissen Namen damit gemacht. Wir haben über bahnbrechende Entwicklungen berichtet, über Innovatoren, Familienbetriebe, Sponsoren, Distributoren, Rider, Rekorde und Reibereien geschrieben. Nicht immer haben wir uns damit Freunde in der Wirtschaft gemacht, und unsere Einnahmen durch Anzeigenschaltungen sind daher kaum der Rede wert. Das ist offensichtliche eine der Auswirkungen wenn man unabhängig arbeitet und für den Leser schreibt, nicht für die Hersteller. Uns ist der Spirit der Skateboard-Community wichtig, einzelne Hersteller und deren Wünsche haben für uns aus gutem Grund nicht die gleiche Bedeutung. Die Vergangenheit hat gezeigt, daß namhafte Brands kommen… und gehen können. Der Spirit bleibt! 2017 haben wir einen Neustart als STOKED MAGAZIN gewagt und haben weiterhin eine Druckausgabe für Euch im Angebot. Während das für mache Aussenstehende nicht modern wirkt, sehen wir das nicht nur als romantisches Festhalten an überlieferten Kommunikationsstrukturen, sondern wie andere erfolgreiche Special Interrest Publizisten: als relevante Nachrichten Grundversorgung, zu der die großen Medienhäuser nicht in der Lage sind.

 

Das Print Abonnement hat noch mehr Vorzüge.

Die Magazin-Redaktion ergreifft natürlich auch zu anderen Themen das Wort und hat andere Möglichkeiten als Online zur Verfügung stehen. Um die Spidermann-App auf der Druckausgabe zu „installieren“ braucht man jedenfalls einen Kugelschreiber, Edding etc. und ein paar Momente Zeit. Teures HighTech Spielzeug reagiert da in Echtzeit und sollte man besser zu Hause lassen, um es gar nicht erst zu riskieren. Doch es sprechen unzählige Gründe dafür, daß ein Print Abo Euch (als Leser) und uns (als Skate-Community) den Arsch retten kann. Aber selbst auf dem Klo, oder beim Shizn auf dem Skatetrip, ist vielleicht das neueste iPad nicht die Lösung für Euer Problem.

Wir freuen uns jedenfalls immer Euch mit Rat & Tat zur Seite stehen zu können — selbst wenn wir uns dazu schmutzig machen müssen. Holt Euch das Abo und unterstützt damit unabhängigen Journalismus für Brettsportler uns insbesondere zu Themen wie Skateboard, Longboard, Surf-Sport Varianten… Ihr seid die Community, die Wächter des Spirit’s! Wir unterstützen Euch auch wo wir es nur können. Keep the Spirit Alive!