Returning Roots! Arbor Collective macht es vor

returning roots

Arbor Collective  macht mit der Aktion „Returning Roots“ seinem Namen alle Ehre und hilft der Umwelt auf eindrucksvolle Weise. Der Gründungsgedanke von Arbor Collectice war die nachhaltige Produktion von Skateboards und Snowboards. Dies war nicht nur ein Lippenbekenntnis! Ein Teil des Umsatzes ging seit jeher an Organisationen, die sich für die Pflege und Aufforstung der Wälder einsetzen.

In letzter Zeit legte Arbor sein Hauptaugenmerk auf die schwindenen Koa Akazien Bestände der hawaiiainschen Inseln. Diese sind so etwas wie der heilige Gral aller Boardsportarten. Als die Hawaiianer den „Sport“ Surfen entwickelten, bauten sie ihre Surfboards aus eben dieser seltenen Akazie. Leider erwies sich das Holz auch in vielen anderen Bereichen als sehr effektiv und die Ausdehnung und Ansiedlung des größten Feindes der Natur tat sein übriges. So war es bald um die Haine voller Koas geschehen und die Bestände gingen auf Hawaii extrem zurück.

Voller Stolz verkündete Arbor das über 45.000 Quadratmeter brachliegendes Farmland in sinvolle Landschaften gewandelt wurden. Um das dahinsiechende Öko System der Koa Akazien Haine zu erhalten, wurden in diesem Rahmen 450.000 Koa Bäume gepflanzt.

 

Bei „Returning Roots“ geht es nicht so sehr darum, einfach nur Bäume zu pflanzen, es geht auch darum die Wälder gesund zu halten. Um Rahmen des „Earth Month“ wird in diesem Jahr zusammen mit der Surfrider Foundation ein Beachcleaning veranstaltet, der Conservative Alliance bei der Restauration von geschützten Landflächen geholfen und dem National Park Service bei der Anlegung und Wartung der Wanderwege unter die Arme gegriffen.

Für viele mag das nicht viel bedeuten, doch vielleicht ist es diese Sprache, die verstanden wird:

1% der Erlöse von Arbor Collective und 40% (!) des Gewinnes, der im Internet gemacht wird, wird für die Natur und deren Erhalt genutzt.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Spendern und besonders bei Arbor Collective bedanken!

 

Falls ihr ähnlich Großartiges zu berichten habt, sendet uns eine Email.