Pablo Castro von Loaded im Interview

Hier wie versprochen, das Interview was ich mit Pablo von Loaded heute abend geführt habe. Einen Teil des Interviews werden wir in der Aprilausgabe abdrucken. Hier geht es in erster Linie um die Longboardtour mit Unge und Co. Eure Fragen hat er brav beantwortet mit einigen interessanten Erkenntnissen.

Was hat es mit dem Prototypen des LDP-Boards auf sich?
Wir hatten zwei davon gebaut, mit einem der Bretter ist Jack Smith, Inhaber des Skatemuseums. durch die USA gepusht.
(ich dachte er meint Skatelab aber er meine www.mbskate.com zu Skatelab solltet ihr euch das Video geben https://www.youtube.com/watch?v=FCUB256Smi0  )
Wir sind zu fast 100% sicher, dass wir dieses in Serie bauen werden. Und wer weiß vielleicht sehen wir es ja im Mai in Europa…

Gibt es sonst neue Boards von euch?
Das Banghra haben wir neu aufgelegt. Ende des Jahres sollte es in Serie gehen. Adam und Lofti haben es zusammen mit uns entwickelt. Es wir dann 1-2 Zentimeter kürzer werden und wesentlich leichter, und dabei viel robuster. Wir haben einen Haufen neuer Material getestet, genaues möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Und wir haben ein neues Carverboard entwickelt. Das DT Board liegt irgendwo zwischen Dervish und Tan Tien. Allerdings mit komplett anderen Linien. Das wird bereits in Serie produziert um zu schauen ob es bei der Serienproduktion 100% läuft. Foto etc. kann ich euch leider noch nicht senden. Die Gefahr dass es kopiert wird, ist einfach zu hoch. Das hatten wir ja in der Vergangenheit ausreichend erfahren müssen.

Wir es ein neues Lineup geben, wie Tesseract z.b?
Das Tesseract hatten wir gebaut, weil die Nachfrage nach diesen Freerideboards so gewaltig angestiegen war. Etwas neues in die Richtung oder gar ein neues Lineup ist nicht geplant.

Bleibt Kork ein Bestandteil der Produktion?
Kork finden wir gut. Es dämpft einiges an Erschütterungen weg. Von daher belassen wir es in den Boards. (auf die Frage nach dem Flex) – es sollte eigentlich nicht großartig flexen. Ein wenig – aber so wie es ist – ist es unserer Ansicht nach perfekt.

Habt ihr vor die Boards kleiner aufzulegen?
Nein, wir haben zwar einen Plan in die Richtung gehend gemacht – aber letztenendes haben wir das nicht weiter verfolgt.

Plant ihr neue Videoprojekte?
Ja wir haben vor kurzem ein neues rausgebracht und unsere Teamfahrer sind immer bemüht was zu machen. Adam Colton hat jetzt sein Medizinstudium angefangen und ist recht busy. Aber wenn er hier ist (und nicht grad Klettert, Fliegt oder sonstwas verrücktest macht), dann ist der Fokus schon auf neue Projekte gerichtet. Wir zahlen den Jungs nichts im Sponsoring. Wir unterstützen wo wir können, wirklich große Sprünge oder Blockbuster können wir uns aber auch nicht leisten.

Veranstaltungen in Europa in diesem Jahr?
Franky (Longboardz) wollte wohl etwas in Richtung Dancecup machen und auch Amsterdam ist interessant. Wir selbst supporten diese Events, genauso wie KNK etc. Alles was es an großen Events gibt, wo Leute mit Herzblut dabei sind, und wir wissen dass es klappt. Unser Budget ist leider etwas eingeschränkt – aber im Rahmen der Möglichkeiten. Deshalb wird es auch keine Teamtour wie in den letzten Jahren geben. Mit vier Leuten durch Europa zu jetten, ist schon eine Ansage was den Preis betrifft. Da backen wir dieses Jahr kleinere Brötchen. Mal sehen was im Frühjahr passiert auf dem Markt. Dann kann man zur Not noch was organisieren.

Gibt es Collabos mit anderen Firmen zb. Paris oder Bustin etc.?
Nein, wir haben grundsätzlich keine Collabos mit anderen. Wir kommen gut klar und kaufen hier und da Material. Immer so wie es die Kunden anfragen. Mal ist Paris angesagt, dann Caliber und wer weiß wer noch in Zukunft. Aber fixe Geschichten machen wir nicht. Wir haben aber zu allen eine gute Beziehung.

Was ist O-Tangs Antwort auf die Thane Wheels oder eisige Rollen?
Nicht unsere Sache. Wir entwickeln die Rollen damit die Leute lange was davon haben, bei bester Perfomance. Rollen die nach einem Tag runter sind, sind nicht so unser Ding. Die Entwicklung einer Rolle zielt auf andere Sachen ab. (o – ton technical fucking kickass)
Um zum Thema LDP zurückzukehren. Wir sind grade an einer 85mm Rolle dran und an einer 90mm. Das LDP Board aber auch das neue Carver können damit gefahren werden. (so wie ich es verstanden habe, bietet das Carverboard diese Option)

Baut ihr auch mal ein günstiges Board für Einsteiger?
Ich will es nicht 100% verneinen. Wenn dann nicht weil wir explizit ein günstiges 7ply Chinaboard auflegen, was nach drei Monaten kaputt ist. Eher wenn die von uns eingesetzten Materialien günstiger werden. Aber ich sehe keinen Sinn darin minderwertiges Material einzusetzen um bei Rollen, Achsen oder Deck zu sparen. Das ist nicht das, wofür Loaded steht. Dieses Krebsgeschwür in der Industrie wütet schon zu lange und hat ziemlich vielen Firmen, die in der Entwicklung vorneweg schreiten, eine Menge Probleme bereitet. Kaum hast du ein neues Produkt, wird es kopiert und zack… gibt es das als billige Ahornversion. Nein, wir bleiben bei High-Tech.

Sehen wir uns im Sommer? Wollten wir ja schon letztes Jahr, da hatte es nicht gepaßt.
Ja, wir hatten ohnehin vor uns auf Sylt zu treffen. Ich fahre auf die Bright und dann nach Hamburg – und falls ich es nicht nach Sylt schaffe, dann können wir uns ja in Roststock treffen, da muß ich auch hin.

Rostock? Pablo, wenn ich in die USA fahre um zu surfen, dann fahre ich nicht nach Florida in die Everglades.
Stimmt, ok dann werden wir das mal in Angriff nehmen in diesem Jahr.