Lush Machine 3D

Lush Machine 3D – Lush hat seinen Freerider „The Machine“ neu aufgelegt. Ein recht stämmiges Gerät aus acht Lagen kanadischem Ahorn. „The Machine“ soll laut Lush das schweizer Taschenmesser des Skateboardens sein. Ob nun Ollies, Airs in der Rampe oder einfach mal den Hügel heruntergebomt – „The Machine“ frißt alles.

bOhd6ApFX1FAzaQQ_x-H3TvH6Doc-EjKduEcbZObEvM

Das Shape wirkt, schaut man sich das Deck von unten an, recht oldschool, unterscheidet sich jedoch speziell im Finish von allem, was Lush bis dato herstellt hat. Ein auf Hochglanz lackiertes Edelfurnier mit der aufgedruckten Machine-Grafik, ersetzt die bunten Grafiken der vergangenen Jahre. Der Trend im Design von Longboards, scheint seit geraumer Zeit in Richtung Minimalismus zu gehen.

Die acht Lagen Ahorn des Lush Machine 3D sorgen für ein stabiles Brett, das außer der Outline wenig mit Oldschool zu tun hat. Ein ausgeprägtes 3D-Concave, Flares und ein Kicktail vereinen Skateboard und Rennmaschine.

Was man mit dem Board anstellen kann seht ihr hier

Jooz shreddet auf der Machine 3D in Spanien. Pablo Quiles / Gnarlicante ist der Mann hinter Kamera und für den Schnitt.

Hier ein paar Fakten:

Breite: 25.4cm

Länge: 97.7cm

Wheelbase: 642.8mm / 623.5mm

Nose: 43.6mm / 53mm

Tail: 164mm / 173mm

Maximales Fahrergewicht: 100kg