Longboardverbote?

Longboardverbote? – Die Kollegen von der Tiroler Tageszeitung schreiben darüber, was eigentlich abzusehen war. Das Video, auf der Strecke von Jenesien nach Bozen mit Zak Maytum gedreht , wurde viel beachtet. Vielleicht ein wenig zuviel. Denn nun ist die breite Öffentlichkeit informiert und durch die Medien auch alarmiert. Mittlerweile drei Millionen Views hat sein Video erreicht und darunter sind etliche Zuschauer, die die Aktion nicht ganz so toll fanden. Die Tiroler Zeitung schreibt…

„Ein Werbepartner ermöglichte Maytum vor wenigen Wochen die Fahrt auf einer „einzigartigen Straße“, wie es in der Beschreibung eines tausendfach geklickten Youtube-Videos heißt. „Wir haben ein paar Schnörkel auf der Karte entdeckt und eine verrückte Strecke mit einem 270-Grad-Tunnel aufgespürt.“

Das Fundstück: die kurvenreiche Staatstraße von Jenesien nach Bozen, die Maytum in unter fünf Minuten schafft.

Als mehrere Lokalmedien das Video am Dienstag veröffentlichten, waren sich viele Südtiroler nicht sicher, wie sie darauf reagieren sollten: Zwischen Bewunderung und staunenden Kommentaren fragte eine TAGESZEITUNG-Leserin besorgt: „Wird der jetzt hoffentlich verhaftet?“!
Nicht so gut. Das hatten wir schon mal Ende der 60er Jahre. Und dann wurde das Boarden auf den Straßen verboten… Am Ende durfte dann aus diesem und anderen Gründen die Kids nur in extra errichteten Parks skaten. Und das Skateboarden änderte seinen ursprünglichen Style – vielleicht nicht schlechter – aber Longboard war raus…

skateboard-724743_loresDie Südtiroler schreibt weiterhin…

„Zugegeben: Nach Angaben der Straßenpolizei konnte keiner der 1591 Verkehrsunfälle, die 2014 in Südtirol aufgezeichnet wurden, auf derartige Sportgeräte zurückgeführt werden. Nachahmer von Zak Maytum stehen allerdings schon jetzt in den Startlöchern.“

Bitte nicht liebe Leute!!! Die Pros sprechen wir hier nicht an. Die wissen wie, wann, wo und was. Deshalb findet ihr auch kaum Berichte über Unfälle. Wir richten unseren Aufruf an Leute die grade ein Longboard für 100 Euro erstanden haben und damit jetzt Downhill fahren wollen. Das funktioniert nicht. Fragt in den Longboardshops eurer Region nach, ob diese Rollrunden anbieten. Testet eure Skills erst einmal im Kleinen und vielleicht nimmt euch einer der Pros mit.

 

Longboardverbote brauchen wir nicht.

 

Hier der ganze Artikel

http://www.tageszeitung.it/2015/10/05/gefaehrliche-bretter/

 

 

 

Flattr this!