Longboardführerschein! Ab 1. Januar Pflicht in Deutschland und der EU

Bald ist es vorbei mit dem Freeride. Ab 1. Januar sieht der Gesetzgeber einen Führerschein für das Longboarden vor. Nach den Zulassungen für den Straßenverkehr in Kalifornien, war dies auch in Deutschland nicht anders zu erwarten. Wir denken, dass die speziell im Longboardbereich steigende Unfallzahl zu diesem Entschluß geführt hat. Von daher sollte der Sachverhalt nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Wir als Fachmagazin unterstützen diesen Ansatz.  Der CLO Emil Reglund der Zulassungsbehörde hat hier eindeutige Worte gefunden:

„Wer heutzutage auf Longboards Geschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern erreicht, der sollte in jedem Fall eine theoretische Prüfung durchlaufen. Auch die derzeige Praxis, permanent Videos auf Onlinevideoportalen hochzuladen bedarf einer dringenden Überprüfung. Dieses ist zum Schutz der jüngeren Generation unumgänglich.“

Dies betrifft in ersten Linie Rollengrößen ab 65mm und einer Boardlänge von + 80cm

Diese Fahrerlaubnis ist nicht gültig um im Straßenverkehr mit Autos zu interagieren.

Den Führerschein könnt ihr erwerben, wenn ihr ein Alter von 14 Jahren erreicht habt. Dieses berechtigt euch dann zum Führen eines Longboards.

Die Agentur Grey hat ein Onlinetool entwickelt, mit dem ihr diesen Führerschein machen könnt.

Zum Longboardführerschein

 

header

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Hard Core… d’accord

Kommentare sind deaktiviert.