Honeyskateboards in Deutschland

Wir hatten schon lange darauf gewartet und endlich ist es soweit, Honeyskateboards aus Colorado gibt es bald nun auch in Deutschland zu kaufen.

Der Name hat nichts mit Honig zu tun, sondern ist vielmehr vom Namen des Gründers Mike Mahoney abgeleitet.

Bereit 1977 hat Mike sein erstes Skateboards gebaut und es für 25 Dollar verkauft. Das erste Longboard shapte er 1994 und seit 2005 befaßt er sich ernsthaft mit der Herstellung und dem Vertrieb der Bretter. Jedes der Boards ist handgemacht, signiert und die meisten Modelle haben ein Stringermuster, was ihnen teilweise den Look eines 60er Surfboards oder eines reinen Hartholzbrettes gibt. Aber die verbaute Glasfaser straft den Betrachter Lügen. Die Bretter sind laut Stimmen aus den Staaten richtige Hightechboards und überzeugen nicht nur über die Optik.

Den Vertrieb hat MDCN in Hamburg übernommen und die Boards werden noch vor Weihnachten in die Geschäfte kommen hoffen wir.

Wir wünschen Mike viel Glück in Deutschland

 

Honeyskateboards
Honeyskateboards

 

 

 

Flattr this!