Hanzo von ANLV

Hanzo von ANLV

Es sieht aus wie eines unserer Dekolongboards, was zu lange im Sonnenlicht lag und durch Hitze verbogen wurde. Ein Drop-Through mit Kicktail…

Interessant ist die Fertigungstechnik allemal. Statt Leim und Fiberglas einzusetzen, werden die Holzlagen unter extremer Hitze verpresst. Das macht die Boards leichter, als alles was bisher auf dem Markt war und sie sind komplett recyclebar.  150 Dollar für das Deck ist nicht sehr teuer aber wie soviele Innovationen, dürften die Boards nur bei einigen wenigen Freaks Anklang finden.

Eine gute Idee wie wir finden, wenn auch das Shape gewöhnungsbedürftig ist. Die anderen Produkte auf der Internetseite des Herstellers, lassen erahnen, dass die Jungs gerne tüfteln. Aus der gleichen Schmiede kam übrigens der bis dato einzige Longboardschuh, der trotz sehr guter Qualität, in Deutschland kaum Abnehmer gefunden hat. Auch hier ging der Brooklyn Workshop wieder seinen ganz eigenen Weg und der „Bowlingschuhstyle“ war nicht wirklich mainstream.Wie es ausschaut, haben die New Yorker jetzt mit der ebenfalls aus New York stammenden Manufaktur Bustin Boards eine Kooperation und den Schuh in neuem Design unter deren Vertrieb gestellt.

Schaut man sich die Präsenz und die unterschiedlichen Produkte an, so fällt auf, dass vieles nicht den Geistesblitzen der Tüftler folgen kann. Unter anderem auch die Angaben der Spezifikationen zum Board selbst. Dort steht nämlich

„It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout.Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry’s standard dummy text ever since the 1500s.

Contrary to popular belief, lorem is not simply random text.“

Na, denn mal ein fröhliches Lorem Ipsum!

 

db_file_img_466_670x267

 

http://www.anvlboards.com

Flattr this!