Das Pintail Longboard und der Downhill

Das Pintail Longboard und der Downhill

Es ist noch nicht lange her, da war das Pintail oder artverwandte Formen die ultimative Downhillmaschine. Der Ursprung der Longboards war ein Cruiserboard, welches dem Pintail im Prinzip ähnelte. Diese waren in den Anfangsjahren sehr viel kürzer. Über die Jahre hat sich diese Form kaum verändert, wie es scheint wuchs diese Pintailform Jahr für Jahr um ein paar Zentimeter in die Länge. Poolboards und Streetskateboards kamen auf den Markt und die Ursprungsform wurde breiter und runder, das Konzept Pintail hat sich jedoch nie wirklich verändert. Speziell die lange Wheelbase hatte es den Downhillpiloten in den 70er, 80er und 90er Jahren angetan.

Eine Art Wachablösung kam erst um das Jahr 2002 als Lush mit einem der ersten industriell gefertigten Dropthrough Boards eine Revolution einläutete. Aber auch diese Boards, das ist am Shape erkennbar, hatten eine Pintailform, erhielten jedoch Cutouts. Der niedrige Schwerpunkt war der Hauptgrund für viele Fahrer altbewährte Gewohnheiten zu ändern.

8163580119_e0bee41881_c

 

Im Jahr 2012 hatten wir lange Diskussionen mit Sebastian Mühlbauer (aka Bastl) über die perfekte Form eines Boards. Wir als Vertreter des Fullshapes traten vehement für die Oldskoolvariante ein, mußten uns argumentiv jedoch geschlagen geben. Unsere einzige Möglichkeit die Diskussion zu gewinnen, wäre gewesen Bastl auf unser Niveau zu ziehen und ihn dann mit unseren Waffen zu schlagen. Aber das funktioniert natürlich nicht wirklich. Defacto ist das Cut Out Drop Through Board das wohl die meist verkaufte Brettart aller Zeiten geworden. Wenngleich das Topmount Fullshape längst wieder im Downhillbereich führend ist.

Zunächst war der Inbegriff des Speedboards jedoch noch das lange Pintail. Große Rennen der Anfangszeit, wie das Signal Hill 1975 – 1978 wurden damit gewonnen. Und schaut man sich die Boards dieser Zeit an, so hatten diese keine Konkave.

6647150

Selbst der große Roger Hickey, der über 300 Rennen in Folge gewinnen konnte, griff auf diese Boardform zurück. Natürlich war es auch der Entwicklung der Skateboardindustrie geschuldet, denn das DT sollte ja erst 20 Jahre später Einzug halten.

Selbst die führenden deutschen Hersteller wie Pogo oder Hackbrett haben diesen Shape traditionell in ihrem Portfolio. Pogo mit der Speeneedle sogar mit eingebauter Bremse

 

speedneedle_120_mit_bremse_draufsicht